Herzlich willkommen beim ersten Nichtraucherschachverein in NRW!

Web-Archiv des ehemaligen DSZ 2000

* * * Wir haben fusioniert und tragen jetzt den gemeinsamen Namen Duesseldorfer Schachverein 1854 * * * Die neue Homepage lautet: www.duesseldorfer-schachverein1854.de . Hier findet ihr dann auch aktuelle Infos. Diese Seite wird ueberarbeitet und als Archiv genutzt. Da alle wichtigen Daten des ehemaligen DSZ 2000 hier eingepflegt werden, kann die komplette Fertigstellung der Ueberarbeitung jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen.* * * ________________________________________________________________
DSZ2000

  Startseite
  Archiv
  Ein wenig Vereinsgeschichte
  Vorstand
  Der Weg zu uns
  1. Mannschaft (Verbandsliga)
  Monatsblitzturniere beim DSZ 2000
  Schnellturniere beim DSZ 2000
  Andere Turniere
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


eXTReMe Tracker

http://myblog.de/dsz2000

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nach dem zweiten Monatsblitzturnier 2005 gibt es eine aktualisierte Tabelle mit einem neuen Erstplatzierten.
4.2.05 10:36


Sehr erfolgreich spielt z.Zt. unser Vereinsmitglied Sabine Brenner. Erst vor wenigen Tagen wurde sie Zweite bei der Bezirkseinzelmeisterschaft der Damen, wozu wir herzlich gratulieren. Weiterhin steht sie mit der Damenmannschaft des DSV 1854 kurz vor dem Aufstieg in die 2. Damen-Bundesliga. Wir dr?cken weiter fest die Daumen!
22.2.05 13:38


Einen sehr wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg konnten wir am Sonntag durch ein ungef?hrdetes 5,5 - 2,5 gegen die 4. Mannschaft von Gerresheim tun. Hinter der 3. Vertretung des Ratinger SK, der jedoch ein Spiel mehr absolviert hat, liegen wir nun in Lauerstellung auf Platz 2 der aktuellen Tabelle. So lief es an den Brettern 1-8:

Volker konnte in seiner Lieblingser?ffnung einen starken K?nigsangriff aufbauen und nach einem thematischen Figurenopfer den vollen Punkt einfahren.

Auch Ralph spielte eine f?r ihn typische, anfangs ziemlich undurchsichtige Partie. Nach Bauerngewinn und anschlie?endem Einbruch ?ber die g-Linie war das resultierende Turmendspiel dann leicht gewonnen.

Mikhail setzte sich stark grippegeschw?cht und mit ein paar Minuten weniger Bedenkzeit ans Brett. Seine Stellung blieb passiv, doch er verteidigte sich gut und so kam es im ausgeglichenen Endspiel zum Friedensschlu?.

Robert konnte seine Partie gegen den strategisch etwas eigenwilligen Aufbau seines Gegners ebenfalls im direkten K?nigsangriff gewinnen.

Frank scheint sich mehr und mehr zum Remisk?nig zu entwickeln. Mit den wei?en Steinen bot er rasch ein Remis an, musste sich jedoch noch einigen Drucks seitens seines Gegners erwehren, bis es dann doch zur Punkteteilung kam.

Stefan hatte leider nicht seinen besten Tag erwischt. Eine etwas passive Er?ffnungsbehandlung zusammen mit einer chronischen Felderschw?che im Zentrum machte die Partie schlie?lich unhaltbar.

Felix nutzte konsequent einige verfehlte Z?ge seines Gegners in der Er?ffnung, um dessen K?nig in der Mitte festhalten und schlie?lich rasch die Aufgabe erzwingen zu k?nnen.

Volkmar blieb es vorbehalten, mit der Annahme eines Remisangebots nach ?berstandener Zeitnotphase das zwischenzeitliche 4,5 - 2,5 und damit den Sieg sicherzustellen. Aber ein kurzer Blick auf die Stellung h?tte gen?gt, um die Partie innerhalb weniger Z?ge zu seinen Gunsten entscheiden zu k?nnen.
28.2.05 10:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung