Herzlich willkommen beim ersten Nichtraucherschachverein in NRW!

Web-Archiv des ehemaligen DSZ 2000

* * * Wir haben fusioniert und tragen jetzt den gemeinsamen Namen Duesseldorfer Schachverein 1854 * * * Die neue Homepage lautet: www.duesseldorfer-schachverein1854.de . Hier findet ihr dann auch aktuelle Infos. Diese Seite wird ueberarbeitet und als Archiv genutzt. Da alle wichtigen Daten des ehemaligen DSZ 2000 hier eingepflegt werden, kann die komplette Fertigstellung der Ueberarbeitung jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen.* * * ________________________________________________________________
DSZ2000

  Startseite
  Archiv
  Ein wenig Vereinsgeschichte
  Vorstand
  Der Weg zu uns
  1. Mannschaft (Verbandsliga)
  Monatsblitzturniere beim DSZ 2000
  Schnellturniere beim DSZ 2000
  Andere Turniere
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


eXTReMe Tracker

http://myblog.de/dsz2000

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mikhail Eltsin gewinnt Blitzturnier und Jahreswertung

Mikhail Eltsin konnte sich im letzten Monatsblitzturnier des Jahres 2006 sowohl den Turniersieg mit 5,5 Punkten sichern, wie auch gleichzeitig den Gesamtsieg in der Jahreswertung erringen. Mit insgesamt fünf Siegen konnte er zudem die meisten Turniere des Jahres gewinnen. Den zweiten Platz im Turnier mit 5 Punkten, sowie auch in der Gesamtwertung konnte Volker Nowik erzielen. Auf den dritten Platz im Turnier mit 4,5 Punkten und ebenfalls auch in der Gesamtwertung kam Frank Hammes. Den vierten Platz des Turniers mit 4 Punkten und genauso der Gesamtwertung erreichte Andreas Grolms. Die weiteren Plätze im Dezember-Turnier belegten Heinz Sparka mit 3,5 Punkten gefolgt von Georg Schlüter mit 3 Punkten, Raj Bakshi mit 1,5 Punkten und Michael Berners mit einem Punkt. Wir freuen uns, wenn wir am 2. Januar 2007 die neue Jahresserie starten, auch wieder zahlreiche Gäste bei uns begrüßen zu dürfen.
6.12.06 01:34


Vorläufige Tabellenführung nach Sieg der DSZ-Mannschaft in Hückelhoven

Nach dem nervenaufrebenden Kampf gegen Großenbaum musste die DSZ-Mannschaft in heute ihrem fünften Verbandsliga-Match gegen die erste Mannschaft von Turm Rurtal in Hückelhoven antreten. Zunächst jedoch gestaltete sich die Anreise dorthin für weite Teile der Mannschaft aufgrund einer Baustelle schwierig und so mussten alle Spieler mit mindestens 10 Minuten weniger auf der Uhr beginnen. Als Erster beendete Frank seine Partie, nachdem er sich in einer ausgeglichenen Situation auf eine Punktteilung einigte. Die anschließende Analyse ergab, dass die Stellung vermutlich doch leicht besser für ihn, jedoch noch keineswegs gewonnen war. Kurz darauf hieß es auch bei Volker am Spitzenbrett gegen den mit Abstand DWZ-stärksten Gegner Remis, was auch von der Stellung her angemessen war.. Es stand also 1:1 und noch war nichts entschieden. Robert nutzte geschickt die strategischen Schwachpunkte des gegnerischen Spiels und konnte nach dem Schlagen eines vergifteten Bauern, seine Partie mit einem überwältigendem Mattangriff siegreich abschließen. Michaels Gegner setzte alles „auf einer Karte“ und opferte in einer bis dato ausgeglichenen Stellung eine Figur, was jedoch nicht den durchschlagenden Erfolg brachte. Anschließend konnte Michael diesen Vorteil in einen vollen Punkt umsetzen. Auch Felix, welcher in seiner Partie schnell einen materiellen Vorteil bekommen hatte, konnte diesen nach und nach ausbauen, bis sich der Gegner schließlich auch geschlagen gab. Es stand also schon 4:1 und es fehlte nur noch ein halber Punkt zum Sieg. Sabine hatte in der Eröffnung einen Bauern für eine bessere Entwicklung gegeben. Trotz, dass es dem Gegner gelang, den Bauern zu verteidigen, kam es in einer offenen Stellung mit vielen taktischen Motiven ebenfalls zu einer Punkteteilung. Mikhail sah sich ebenfalls einem gegnerischen Mehrbauern gegenüber, was jedoch nach eigener Aussage bei der gegebenen Stellung nicht so entscheidend war. Auch hier einigte man sich schließlich auf Remis. Mit diesen beiden Punkteteilungen stand es 5:3, der Sieg war gesichert und vielleicht auch daher einigte sich Ralph mit seinem Gegner auf ein Unentschieden in einem langwierigen Endspiel, welches jedoch sicherlich vorteilhaft für ihn war. Der Kampf war gewonnen und das Jahr endete, nachdem die anderen Ergebnisse bekannt wurden, mit der vorläufigen Tabellenführung sehr erfreulich. Wir lassen uns nun einfach mal überraschen, wie es im nächsten Jahr weitergehen wird.
10.12.06 21:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung